Willkommen bei SchülerGerechtLernen! e.V.

    SchülerGerechtLernen! möchte daran mitwirken, die Schulsituation betroffener Kinder und ihrer Familien nachhaltig zu verbessern und als Fürsprecher der vielen „Einzelfälle“, wie sie die Schulverwaltungen nennen, auftreten. Diese Kinder und Jugendliche sind wichtige Brandmelder eines Schul- und Lernsystems, über dessen Schwächen gerade vielfältig nachgedacht und diskutiert wird. Der Verein möchte mit dem großen und leidvollen Erfahrungsschatz der Mitglieder dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für die Lernbedürfnisse aller Schülerinnen und Schüler in einer sich rasant wandelnden Gesellschaft zu stärken.

    Die Eltern im Verein SchülerGerechtLernen! haben eine enge und vertrauensvolle Bindung zu ihren Kindern. Sie haben gelernt, dass manche Standardabweichung in der Persönlichkeitsentwicklung nicht mit erzieherischen Mitteln verändert werden kann. Umso erschreckender ist der Maßnahmenkatalog, den Behörden auffahren, wenn Kinder nicht systemkonform funktionieren. Es scheint, als gäbe es keine passende Lösung für Kinder, die sich in Bezug auf Intelligenz, Wahrnehmung, Sensibilität oder Mitteilungsbedürfnis von der Masse unterscheiden. Aus Rat- und Hilflosigkeit werden von Behördenseite Behauptungen als Tatsachen behandelt, die oft jeder sachlichen Grundlage entbehren: Unqualifizierte Diagnosen über Kinder und Eltern, mangelnde Erziehungsfähigkeit, Kindeswohlgefährdung – oft folgt ein jahrelanger Albtraum. Die Folgen für die Schüler und Familien sind unverhältnismäßig: Ausgrenzung, Demütigung, Einschüchterung, Depressionen, nachhaltige Störung der Bildungschancen bis hin zur Gefahr, arbeitsunfähig zu werden. Viele Schülerinnen und Schüler werden in solchen Zeiten kaum oder gar nicht unterrichtet.

    Keine Familie, die solches erleben muss soll, sich allein gelassen fühlen. Jeder ist willkommen, der helfen, beraten, unterstützen will oder einfach nur den Austausch mit anderen Betroffenen sucht.

    ÜBER UNS

    SchülerGerechtLernen! ist Forum, Selbsthilfe und Gemeinschaft, plant Veranstaltungen und Kampagnen, um neue Impulse zum Thema Lernen und Schule in die Diskussionen zu bringen. Der Verein möchte Eltern, Lehrer, Schülerinnen, Schüler und die Schulverwaltungen ermutigen, in einen gemeinsamen demokratischen Diskurs zu gehen. Oft genug wird auf verschiedenen Ebenen und Anlässen und in diversen Foren miteinander gesprochen und gerungen, ohne dass es zu konkreten Gesprächen auf Augenhöhe und entsprechenden Ergebnissen kommt. Der Verein weiß aus den vielen Rückmeldungen, dass die sogenannten „Einzelfälle“ nur die Spitze des Eisbergs sind. Viele Schülerinnen, Schüler und Eltern, nicht nur die geschädigten, wünschen sich ein flexibleres und schülergerechteres Schulsystem, das Ihnen Leid ersparen und wieder Freude am Lernen bringen kann.

     

    AKTUELLES

    Aktuelle Facebook Posts

    ……………………………………………………………………………………

    TERMINE

    im Aufbau

    …………………………………………………………………………………………..

    STAMMTISCH

    im Aufbau

    …………………………………………………………………………………………….

    VERANSTALTUNGEN

    im Aufbau

    ………………………………………………………………………………………………..

     

     

     

     

    UNSER VORSTAND

    Catja Wittschen

    - Vorsitzende -

    wittschen@sglev.de

    Dirk Bleese

    - Vorsitzender -

    bleese@sglev.de

    Christian F. Reischig

    - stellvertretender Vorsitzender -

    reischig@sglev.de

    Angelika Degner-Krogh

    - Schatzmeisterin -

    krogh@sglev.de

    Beate Rysopp

    - Beisitzerin -

    info@sglev.de

    Mitglied werden

    - neues Mitglied -

    info@sglev.de

    PRESSE

    Demnächst erscheint im Magazin Der Spiegel ein längerer Artikel über die Problemstellung Schulsystem-inkompatible Kinder und unseren Verein.

    Interview mit Dirk Bleese in der taz Hamburg vom 27.12.2016

     

    http://www.taz.de/Schulgeschaedigte-Familien/!5365550/

     

    Kurzmeldung vom NDR über schulschwierige Kinder und unseren Verein vom 12.12.2016

     

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hilfe-fuer-verhaltensauffaellige-Kinder-in-Hamburg,schule1382.html


     

    Bereits am 01.07.2016 erfolgt die erste Pressemitteilung über unsere Vereinsgründung (NDR)

     

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Eltern-von-Foerderschuelern-gruenden-Initiative,elterninitiative104.html

     

    Einer der beiden Artikel, der die Initialzündung für die Gründung dieses Vereins war, NDR, vom 03.06.2016

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Max-sitzt-zwischen-allen-Stuehlen,schulpflicht122.html

    Telefonischer Kontakt

    Wünschen Sie telefonischen Kontakt zu uns, vereinbaren Sie bitte über hotline@sglev.de einen Termin.

    SchülerGerechtLernen! e.V.

    MITGLIED WERDEN

    Wenn Sie unseren Verein tatkräftig unterstützen möchten oder Sie sich als betroffene Familie sehen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf unter:

    info@sglev.de

     

     

     

    KONTAKT

    SchülerGerechtLernen! e.V.

    Bismarckstraße 80
    20253 Hamburg

     

    Email: info@sglev.de

    Telefon: 0176-64176283

     

    Melden Sie sich gern bei uns! Nutzen Sie das Kontaktformular für Anmerkungen, Fragen, oder um mit uns in Verbindung zu treten.